Rezeptsammlung Hackfleisch - Rezept-Nr. 814

Vorheriges Rezept (813) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (815)

Pirogge (Russland)

( 6 bis 8 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   ZUTATEN

   FÜR DEN TEIG
500 Gramm  Mehl
40 Gramm  Hefe
1 gestr. TL  ???
    -- Zucker
1/2 Tasse  Lauwarmes Wasser
150 Gramm  Butter
2 gestr. TL  Salz
3   Eier

   FÜR DIE FÜLLUNG
250 Gramm  Weißkohl
    Salzwasser
75 Gramm  Speck
2   Zwiebeln
750 Gramm  Gemischtes Hackfleisch
100 Gramm  Frische Champignons
    Salz, Pfeffer
    Geriebene Muskatnuss
1 Prise  Mineralwasser
1   Ei
 

Zubereitung

Das Mehl in eine Schüssel sieben, eine Mulde hineindrücken, die Hefe hineinbröseln, den Zucker dazugeben. Das Wasser angießen und mit etwas Mehl vom Muldenrand einen Vorteig anrühren. 10 Minuten gehen lassen. Die Butter schmelzen, wieder abkühlen lassen. Den Vorteig unter das Mehl mischen, salzen. Die Eier und die Butter unterarbeiten und zu einem glatten festen Teig abschlagen.
 
Gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat. Inzwischen die Weißkohlblätter in Salzwasser 15 Minuten kochen, abgießen, erkalten lassen. Dicke Rippen glatt schneiden. Den Speck würfeln, die Zwiebeln in Ringe schneiden, die Pilze halbieren, zusammen glasig und dann braun braten. Das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, mit einem Schuss Mineralwasser abschlagen. Den Hefeteig nochmals durchkneten, teilen. Ein kleineres (18 x 28 cm) und ein größeres Rechteck (25 x 40 cm) daraus rollen. Auf das kleinere die Kohlblätter so legen, dass sie überhängen.
 
Darauf die Speckzwiebeln, darauf das Hackfleisch geben. Den Kohl darüber zusammenschlagen. Die zweite Teigplatte quer in breite Streifen schneiden, jeden Streifen einseitig mit verquirltem Eiweiß bestreichen, alle schuppenartig über dem Kohl aneinander- und auf die untere Teigplatte kleben, festdrücken. Das Eigelb verquirlen, die Pirogge damit bestreichen. In dem auf 50 Grad vorgeheizten Backofen 10 Minuten gehen lassen, auf 200 Grad schalten und etwa 40 Minuten backen. Beilage: Tomatensauce oder mit Preiselbeeren angerührte saure Sahne.
:Stichworte : Hackfleisch, Strudel, Teig

Vorheriges Rezept (813) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (815)