Rezeptsammlung Huhn - Rezept-Nr. 392

Vorheriges Rezept (391) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (393)

Gefülltes Hähnchen

( 5 Personen )

Kategorien

Zutaten

2   Masthähnchen
    -- (à ca. 1300 g)
    Salz
    Weißer Pfeffer
    -- aus der
    -- Mühle
2 Bund  Frühlingszwiebeln
    -- evtl.
    ; mehr, (ca. 600 g)
4 Scheiben  Toastbrot
    -- (ca. 100 g)
60 Gramm  Butter
    -- oder Margarine
1 Bund  Thymian
2   Zwiebeln
    -- (ca. 100 g)
 

Zubereitung

Die Hähnchen innen und außen waschen und mit Küchenkrepp gründlich trockentupfen. Die Innereien putzen und unter fließendem kalten Wasser abspülen. Die Lebern vierteln, die Herzen halbieren und die Mägen in kleine Würfel schneiden. Die Hähnchen innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben.
 
Den Backofen auf 250 Grad (Gas 5 bis 6) vorheizen. Die Frühlingszwiebeln putzen, gründlich waschen und in Ringe schneiden, dabei gut ein Drittel vom Grün mitverwenden. Das Toastbrot fein würfeln.
 
40 g Butter oder Margarine in einer großen Pfanne aufschäumen laßen. Die Frühlingszwiebeln darin unter Rühren 1 bis 2 Minuten dünsten. Toastbrot zugeben und durchrühren. Die Masse kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Den Thymian abspülen, die Blättchen abzupfen und fein hacken. Thymian mit den Innereien untermengen. Die Masse in die Hähnchen füllen. Die öffnungen zustecken und zusammenbinden. Die Hähnchen in einen flachen Bräter legen. Das restliche Fett zerlaßen und die Hähnchen damit bepinseln. Die Zwiebeln pellen, vierteln und um die Hähnchen verteilen. 1/4 l Wasser angießen. Den Bräter auf einem Rost auf die zweite Einschubleiste von unten in den Backofen schieben. Die Hitze auf 200 Grad (Gas 3) herunterschalten und die Hähnchen im offenen Bräter 1 1/4 Stunden braten. Bei Umluft nach 1 Stunde noch 1/8 l Wasser zugießen.
 
Die Hähnchen auf eine Platte legen und im ausgeschalteten Backofen warm stellen. Den Bratfond mit gut 1/4 l Wasser loskochen. Dabei die Röststoffe von Boden und Rändern sorgfältig mit einem Backpinsel lösen. Den Saucenfond durch ein feines Sieb in einen Topf umgießen und mit einem Eßlössel entfetten. Die Sauce bei starker Hitze ohne Deckel etwas stärker einkochen und zu den Hähnchen servieren.
 
Dazu paßt Kartoffelpüree, mit Butter und heißer Sahne cremig geschlagen und mit dem Eisportionierer zu Kugeln geformt. Außerdem in Butter gedünsteter Rosenkohl, Porreeringe und dünne, knusprig ausgebratene, Speck- oder Baconscheiben.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Eßen & Trinken - 12/86

Vorheriges Rezept (391) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (393)