Rezeptsammlung Huhn - Rezept-Nr. 744

Vorheriges Rezept (743) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (745)

Hähnchen Süss mit Gerösteten Peperoni ()

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

400 Gramm  Hähnchenbrustfleisch
10   Getrocknete Morcheln
2 groß. Zwiebeln
3   Knoblauchzehen
1   Rote Paprikaschote
2   Frühlingszwiebeln
6 Essl. Pflanzenöl
3   Getrocknete Peperoni
2 Essl. Dunkle Sojasauce
2 Essl. Fischsauce
    -- (*)
1 Essl. Austernsauce
    -- (*)
1 Essl. Palmzucker
    -- (*)
1 Teel. Gekörnte Fleischbrühe
1/2 Tasse  ; heisses Wasser
 

Zubereitung

(*) Gai Wan Gab Prik Toad
 
Das Hähnchenfleisch in feine Streifen schneiden. Die Morcheln 5 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen. Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehen schälen, mit einem breiten Messer flachdrücken und fein hacken. Die Paprikaschote waschen, Stielansatz und Samenstränge entfernen und in kleine Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebel waschen, putzen und in feine Streifen schneiden. Das Öl im Wok erhitzen und die Peperoni darin anbraten. Herausnehmen und beiseite stellen. Den Knoblauch in dem Öl anbraten. Das Hähnchenfleisch dazugeben und etwa 1/2 Minute braten. Unter ständigem Rühren Zwiebeln, Paprika und die abgegossenen Morcheln dazugeben. Sojasauce, Fischsauce, Austernsauce und den Palmzucker unterrühren. Die gekörnte Brühe mit dem Wasser anrühren und mit den Frühlingszwiebeln dazugeben, alles verrühren. Mit den gebratenen Peperoni garnieren.
 
Vorbereitungszeit: 30 Minuten Zubereitungszeit: 10 Minuten
 
Anmerkung: Die Morcheln gut waschen, da sie immer sehr sandig sind. Paprikaschote und Zwiebeln sollen noch knackig sein und dürfen daher nicht zu lange braten.
 
(*) Fischsauce: Eine Mischung aus fermentierten Anchovis, Wasser und Salz. Diese Sauce ist ein Universalgenie in der Thai-Küche. Kaum ein Gericht ohne Nam Pla. Der gewöhnungsbedürftige Geruch verliert sich beim Kochen. Die Fischsauce ersetzt in der thailändischen Küche weitgehend das Salz.
 
(*) Austernsauce: Die dunkelbraune dickflüssige Sauce wird zum Kochen und als Tischwürze verwendet. Für die Herstellung werden Austern in Sojasauce mit verschiedenen Gewürzen eingekocht. Angebrochene Flaschen halten auch ohne Kühlung fast unbegrenzt.
 
(*) Palmzucker: Wird aus den Früchten spezieller Palmen gewonnen. Der Fruchtsaft wird zu einer dickflüssigen Masse eingekocht und getrocknet. Wird in Thailand als Würze verwendet. Ersatz: brauner Rohrzucker.
 
,AT Viviane
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Nitaya's Thai Küche
Wilhelm Heyne Verlag
ISBN 3-453-09099-3
Erfasst von Viviane
Kronsh

Vorheriges Rezept (743) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (745)