Rezeptsammlung Kaese - Rezept-Nr. 1388

Vorheriges Rezept (1387) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1389)

Käseschnitten mit Salat

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1   Lauchstange
1   Karotte
10 Gramm  Butter
10 Ltr. Gemüsebouillon
80 Gramm  Freiburger Vacherin-Käse
80 Gramm  Emmentaler-Käse
80 Gramm  Appenzeller-Käse
1 Bund  Petersilie
    Pfeffer
4   Ruchbrot
4 Essl. Apfelwein

   REF
    Brückenbauer, 6/2003
    -- Vermittelt von R.Gagnau
 

Zubereitung

Den Lauch längs halbieren und dann quer in feine Streifchen schneiden. Karotte fein würfeln. Beides in der Butter dünsten. Mit Bouillon ablöschen und zugedeckt ca. acht Minuten leise kochen. Dann ungedeckt noch so lange kochen, bis die Flüssigkeit ganz verdampft ist. Auskühlen lassen.
 
Alle drei Käsesorten an der Röstiraffel reiben und mit dem Gemüse mischen. Petersilie fein hacken und dazugeben. Pikant mit Pfeffer würzen. Backofen auf 200 Grad vorheizen.
 
Brotscheiben auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Mit dem Apfelwein beträufeln. Die Käse-Gemüse-Masse darauf verteilen. In der unteren Ofenhälfte ca. fünfzehn Minuten backen. Sofort servieren.
 
Dazu passt Zuckerhut-Salat:
 
Zuckerhut in Streifen schneiden. Mit gekochten Eivierteln, knusprig gebratenen Speckwürfelchen und gerösteten Sonnenblumenkernen garnieren. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Essig und Öl beträufeln.
 
Zuckerhut Mit Zucker hat er überhaupt nichts am Hut - dieser Wintersalat mit der leichten Bitternote. Seinen Namen verdankt er der spitz zulaufenden Form, die an den Zuckerstock längst vergangener Zeiten erinnert. Der Zuckerhut gehört zur Familie der Herbstzichorien, und dies erklärt denn auch das typisch Bittere, das meist nicht so geschätzt wird. Abhilfe schafft kurzes Überbrausen mit warmem Wasser. Eine rassige Salatsauce und kräftige Beilagen tun das Weitere. Am wirkungsvollsten geht aber der Frost den Bitterstoffen an den Kragen. Und überhaupt: Genau wie bei den anderen Zichorienarten regen die gratis und franko mit dem Salat gelieferten Bitterstoffe die Verdauung an - sehr zu unserem Wohle! Kartoffeln statt Brot Eine schmackhafte Alternative zu den Käseschnitten mit Brot sind diese Käsekartoffeln: Geschwellte Kartoffeln halbieren, die Käse-Gemüse-Masse bergartig darauf geben und im Ofen überbacken. Mit einem Salat ergeben diese Kartoffeln ebenfalls eine vollwertige Mahlzeit. Sie können sie aber auch zu gekochtem Rippli oder Wurst servieren.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (1387) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1389)