Rezeptsammlung Kalb - Rezept-Nr. 530

Vorheriges Rezept (529) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (531)

Kalbsniere mit Weissweinzwiebeln und Kartoffelpürée

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1   Kalbsniere (400-500 g)
3   Zwiebeln, mittelgross
100 ml  Trockener Weisswein
100 ml  Sahne
    Butterschmalz
    Scharfer Senf
    Salz
    Pfeffer
    Zucker
    Zitronensaft
1 kg  Kartoffeln (mehlig kochend
    -- oder mehlig-festkochend)
150 Gramm  Butter
300 ml  Milch, ca.
    Muskatnuss
    Salz
 

Zubereitung

Die Kalbsniere in reichlich Wasser ca. zwei Stunden wässern, das Wasser mehrmals wechseln. Dann das Nierenfleisch vom Strunk in nicht zu kleinen Stücken (ca. 2x2cm) herunterschneiden, noch einmal unter fliessendem Wasser abspülen und mit Küchenpapier abtrocknen. Die Nieren mit Butterschmalz in einer grossen Pfanne sehr heiss anbraten, max. 2 Minuten von jeder Seite, salzen, pfeffern, dann die Nieren herausnehmen und beiseite stellen.
 
Zwiebeln längs halbieren, dann quer in dünne Streifen schneiden und im selben Fett glasig dünsten, Weisswein zugiessen und köcheln lassen bis der Weisswein verdunstet ist, Sahne angiessen, einen Teelöffel Senf einrühren, salzen, pfeffern, dann nur solange köcheln lassen, bis die Sahne leicht cremig geworden ist. Die Nieren wieder in die Pfanne geben und bei sehr niedriger Hitze vorsichtig in der Sauce erwärmen. Alles noch einmal abschmecken, evtl. auch noch mit etwas Zitronensaft, sofort servieren.
 
Für das Kartoffelpüree die Kartoffeln schälen und in gesalzenem Wasser weichkochen, die Milch aufkochen. Wasser abgiessen, die Kartoffeln mit dem Kartoffelstampfer stampfen, währenddessen die Butter stückweise zugeben, dann mit einem Schneebesen soviel heisse Milch einrühren, dass das Püree die gewünschte cremige Konsistenz erreicht. Zum Schluss mit salz u7nd frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.
 
http://www.wdr5.de/neugier/services.phtml?sid=45&btgid=110&zeige_dat um 02-07-03
 
,AT Christina Philipp ,D 05.07.2002 ,NI ** ,NO Gepostet von:
 
Christina Philipp ,NO EMail: chrphilipp@web.de
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Neugier genügt,
WDR5 03.07.2002
Erfasst von Christina
Phil

Vorheriges Rezept (529) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (531)