Rezeptsammlung Kaninchen - Rezept-Nr. 102

Vorheriges Rezept (101) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (103)

Güvecte Tavsanyahnisi, Kaninchenkaßerolle

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1 kg  Kaninchenfleisch
200 ml  Wasser
200 ml  Essig
100 Gramm  Kochfet
    -- oder Butter
300 Gramm  Zwiebeln
    -- feingehackt
10   Ganze Knoblauchzehen
25 Gramm  Tomatenpüree
25 Gramm  Petersilie
    -- gehackt
500 ml  Fleischbrühe
25 ml  Essig
1 klein. Lorbeerblatt
1/2 Teel. Schwarzer Pfeffer
    -- gemahlen
1/2 Teel. Paprikapulver
1/2 Teel. Getrockneter Thymian
    Salz

   BEILAGE
    Couscous

   NACH EINEM VON NEVIN HALIC
    -- Erfaßt von Rene Gagnaux
 

Zubereitung

Moslemische Türken eßen wenig Haarwild, weil die Tiere nicht entsprechend den religiösen Vorschriften getötet werden. Dennoch sind Kaninchen oder Hasen die liebste Beute leidenschaftlicher Jäger. Dieses Ragout könnte auch in kleinen irdenen Kochtöpfen bereitet werden, die je eine Portion faßen.
 
Kaninchen in vier Teile zerlegen und 24 Stunden in Wasser und Essig einlegen. Dann waschen und abtrocknen.
 
In einer Kaßerolle das Fett zerlaßen und die Kaninchenteile unter gelegentlichem Umwenden darin zehn Minuten braten, bis der Fleischsaft eingekocht ist. Zwiebeln und Knoblauch zugeben und nochmals zehn Minuten braten; Tomatenpüree hinzufügen und unter Rühren zwei Minuten weiterbraten, dann die Petersilie zugeben. Die Fleischbrühe und den Essig angießen, Gewürze hinzufügen, Deckel auflegen un bei sehr geringer Hitze etwa zwei Stunden köcheln laßen, bis das Fleisch weich ist.
 
Heiß in der Kaßerolle (Güvec) servieren. Zu diesem Kaninchengericht wird traditionell Couscous gereicht.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (101) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (103)