Rezeptsammlung Kaninchen - Rezept-Nr. 275

Vorheriges Rezept (274) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (276)

Kaninchenleber mit Weisskraut

( 2 Personen )

Kategorien

Zutaten

1 klein. Weißkohl (etwa 500 g); im
    -- Sommer am besten junges
    -- Weißkraut
2-3 Essl. Sherryessig
3 Essl. Traubenkernöl
    ; Salz, Pfeffer
1 Prise  Zucker
1   (-2 ) Frühlingszwiebeln
250 Gramm  Frische Kaninchenlebern
1-2 Essl. Pflanzenöl zum Braten
30 Gramm  Butter
  Etwas  Mehl
 

Zubereitung

Vom Weißkraut die äußeren Blätter entfernen, den Kohl vierteln, waschen und den harten Strunk ausschneiden. Die Kohlviertel in etwa l mm feine Streifen hobeln.
 
Aus dem Sherryessig, dem Traubenkernöl, Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker eine Vinaigrette rühren. Unter das Kraut mischen und 5 bis 6 Stunden marinieren, dabei öfter durchmischen. Kurz vorm Servieren die Frühlingszwiebeln waschen und putzen. Den weißen und hellgrünen Teil in dünne Scheiben schneiden und unter das marinierte Weißkraut mischen.
 
Die Kaninchenlebern putzen und mit Küchenkrepp trocknen. In einer Pfanne das Öl zum Braten erhitzen, die Butter zugeben und aufschäumen lassen. Die Lebern leicht mehlen und schnell in der Pfanne braten, so daß sie außen braun, innen aber gerade noch leicht rosa sind. Jetzt erst salzen und pfeffern. Die Lebern heiß auf mariniertem Weißkraut anrichten und gleich servieren.
 
Die Kaninchenlebern auf mariniertem Weißkraut ergeben auch eine schöne Vorspeise für 4 Personen.

Quelle

nach Alfred Biolek
Meine neuen Rezepte

Vorheriges Rezept (274) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (276)