Rezeptsammlung Kartoffel - Rezept-Nr. 620

Vorheriges Rezept (619) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (621)

Chicoree in Sahne-Schinken Sauce

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

4   Chicoree-Stauden
1 Becher  Sahne (keine
    -- Schlagsahne!)
150 Gramm  Gek. Schinken in Scheiben
150 Gramm  Ger. Käse, z.B. Edamer
    Butter
    Pfeffer, Salz, Muskat
    Basilikum
    Hühner-Fond (nach
    -- Geschmack)
 

Zubereitung

Chicoree säubern, also äussere Blätter entfernen usw.. Dann den Chicoree vierteln und die Herzen entfernen - die des Chicorees natürlich :-) Chicoree-Viertel in kochendem Wasser ziehen lassen, bis sie *anfangen* weich zu werden. Derweil den Ofen auf ca. 200 Grad vorheizen. Flache Auflaufform mit Butter ausstreichen. Die Chicoree-Spachtel aus dem Wasser holen und gut abtropfen lassen. Nach dem Abtropfen den Chicoree in der Auflaufform verteilen. Den gekochten Schinken in dünne, kurze Streifen schneiden und zwischen dem Chicorre ver- teilen. Sahne mit Pfeffer, Salz und einer Prise Muskat abschmecken
- eventuell auch mit ein wenig Hühnerfond. Ich bevorzuge hier die Hühner-Basis von Lacroix, da diese wirklich nach Huhn und nicht nach Maggi schmeckt, wie sonst fast alle käuflichen Hühnerfonds. Für diese Variiante die Sahne-Sauce aufkochen und den Fond nach Bedarf einrühren. Imho passt der leichte Hühnergeschmack gut zum Chicoree und gekochten Schinken. Ein wenig Basilikum über den Chicoree und Schinken verteilen. Mit dem ge- riebenen Käse bestreuen, die Sahne-Sauce über den Auflauf giessen. Den Chicoree-Auflauf ca. 25 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Sichtprobe: Wenn der Käse gut verlaufen ist und Farbe langsam Farbe bekommt und die Sahne fröhlich blubbert, ist es richtig. Hängt auch davon ab, ob man den Käse lieber weich zerlaufen oder härter und gebräunt mag. Die Sahne-Sauce bleibt auch nach dem Backen dünnflüssig - das ist kein Unfall sondern gewollt. Denn zu diesem Gericht reicht man Baguette, mit welchem man die Sauce vom Teller (aber auch aus der Auflaufform ) tunkt......... Ich habe das Rezept auch schon einmal mit Eiern in der Sahne-Sauce variiert. Die Sauce war sämiger und dicker, die dünnere Variiante schmeckt mir aber besser - Geschmackssache. Ansonsten: Das Rezept bietet viele Möglichkeiten zur Veränderung, z.B. Knoblauch in die Sauce, statt Basilikum Estragon, anderer Schinken oder gar ohne Schinken....? Besonders gut passt zu diesem Essen ein trockener Riesling (Rheingau oder Elsass) und Mineralwasser. Zubereitungszeit inkl. Kochzeit: ca. 45 Minuten.
 
Stichworte: Hauptgericht
 
:Stichwort : Gemüsegerichte
:Stichwort : Kartoffel

Vorheriges Rezept (619) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (621)