Rezeptsammlung Lamm - Rezept-Nr. 1139

Vorheriges Rezept (1138) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1140)

Roter Kaschmir-Lammtopf (Kaschmiri Rogan Josch)

( 6 Personen )

Kategorien

Zutaten


   ROTER KASCHMIRLAMMTOPF (
1,3 kg  Schmorfleisch vom Lamm mit
    (Schulter und Nacken)
2 Teel. Salz (1)
1 Essl. Fenchelsamen
700 ml  Joghurt
6 Essl. Öl
2 cm  Zimtstange
1/2 Teel. Nelken
1 Prise  Asa fötida
    -- gemahlen
4 Teel. Leuchtend roter Paprika
1/2 Teel. Cayennepfeffer
1 1/2 Teel. Ingwerpulver
800 ml  Wasser
0,3 Teel. Garam Masala
    Salz
 

Zubereitung

1.3 kg Schmorfleisch vom Lamm mit - Kno
 
Rogan josch: Der Name Rogan josch ist auf die satte rote Farbe des Gerichtes zurückzuführen. Es verdankt sein Aussehen den gemahlenen roten Chilis, die recht großzügig verwendet werden. Soll das Gericht nicht zu scharf schmecken, aber dennoch die richtige Farbe aufweisen, so kann Paprika und Cayennepfeffer nach Geschmack kombiniert werden. Der Paprika sollte frisch sein und eine kräftige rote Farbe haben. Es gibt viele Rezepte für Rogan josch. In Kaschmir wird er ohne Zwiebeln und Knoblauch zubereitet, da diese von den Hindus nicht gegessen werden. Das Fleisch kann mit oder ohne Knochen benutzt werden, in Indien wird es am liebsten mit Knochen verzehrt.
 
Das Lammfleisch waschen und in Würfel von etwa 5 cm Größe schneiden. Die Fenchelsamen in einer sauberen Kaffee- oder Gewürzmühle fein mahlen. In einer Schüssel den Joghurt mit Gabel oder Schneebesen glatt und cremig schlagen.
 
In einem großen Topf das Öl stark erhitzen. Den Zimt und die Nelken in das heiße Öl geben, gleich darauf Asa fötida. Das Fleisch und Salz (1) hinzugeben und alles bei starker Hitze etwa 5 Minuten rühren. Den Paprika und den Cayennepfeffer mischen und unter weiterem Rühren zufügen. Nach und nach den Joghurt - jeweils 100 bis 150 ml - beigeben. Bei starker Hitze kochen, bis alle Flüssigkeit verdampft ist und die Fleischstücke leicht gebräunt sind. Die gemahlenen Fenchelsamen und den Ingwer hinzufügen. Dabei gelegentlich umrühren.
 
Anschließend Wasser in den Topf gießen und alles bei leicht geöffnetem Deckel und mittlerer Hitze 30 Minuten kochen.
 
Anschließend den Topf vollständig zudecken und alles bei schwacher Hitze weitere 45 Minuten kochen, bis das Fleisch weich ist. Dabei gelegentlich umrühren und darauf achten, daß immer etwas Flüssigkeit im Topf ist.
 
Den Deckel abnehmen und das Garam masala dazugeben. Es sollte eine dicke, rötlich-braune Sauce entstanden sein. Wenn sie noch zu dünn ist, einen Teil der Flüssigkeit verkochen lassen.
 
Beilagen: Spinat mit Kartoffeln, Langkornreis oder frisches Chutney.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Nach: Madhur Jaffrey
Indisch Kochen, Gerichte
und ihre Geschichte
Edition d i a, 1992
ISBN 3 905482 49 5
Erfa t von Rene Gagnaux

Vorheriges Rezept (1138) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1140)