Rezeptsammlung Lamm - Rezept-Nr. 205

Vorheriges Rezept (204) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (206)

Geschmorte Lammkeule Ingo (Mit Rosmarin und Knoblauch)

( 1 Keine anga )

Kategorien

Zutaten

1   Lammkeule (1.5 kg)
    Öl
4 Handvoll  Suppengrün
3 groß. Knoblauchknollen
1/2 Ltr. Bouillon
1 Ltr. Rotwein
1 Handvoll  Rosmarin,
    -- getrocknet, oder
    -- entsprech
10   Lorbeerblätter
1 Essl. Ganze Pfefferkörner
 

Zubereitung

Und hier meine Lieblingskeule. Wird aussergewöhnlich zart und gut! Es sieht aufwendig aus, ist es aber nicht, braucht nur lange Zeit im Ofen (bei geringer Temperatur). Übrigens: auch etwas für Leute, die sonst keinen Knoblauch mögen. Trotz der irrsinnigen Mengen riecht man nicht, durch die lange Kochzeit bleibt nur Geschmack übrig.
 
Lammkeule in Öl bei grösster Hitze gründlich anbraten und wieder herausheben. 3-4 Handvoll Suppengrün (ich nehme der Einfachheit halber tiefgefrorenes) und 3 (!) ganze (!) ungeschälte (!) Knoblauchknollen (!) im Öl anrösten. Mit Bouillon und Rotwein ablöschen und aufwallen lassen. Fleisch wieder hinzugeben, mit einer knappen Handvoll (!) Rosmarin, Lorbeerblättern und Pfefferkörnern würzen. Zugedeckt (!) bei 150 Grad in den Ofen stellen. Nach 1 Stunde auf 100 Grad (!) herunterschalten und weitere 4 (!) Stunden schmoren lassen. Jede Stunde das Fleisch wenden. Fleisch und Knoblauch herausnehmen, Sauce durch ein Sieb giessen (Siebinhalt kann weg), Knoblauch durch ein Sieb in die Sauce pressen und etwa auf die Hälfte einkochen lassen (gibt immer noch etwa einen halben Liter). Dazu z.B. Bandnudeln, gebackene Tomaten (können die letzte halbe Stunde praktischerweise mit in den Ofen) und gemischtes Bohnengemüse.
 
** Gepostet von Ingo Dittmer Date: 24 Jan 1995
 
Erfasser: Ingo
 
Datum: 08.03.1995
 
Stichworte: Lamm, Fleisch, Braten
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (204) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (206)