Rezeptsammlung Marmelade - Rezept-Nr. 140

Vorheriges Rezept (139) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (141)

Giardiniera

( 1 Keine Angabe )

Kategorien

Zutaten

    Verschiedenes Gemüse,
    Z.B.:
    Gurken,
    Karotten,
    Sellerieknollen,
    Blumenkohl,
    Fenchel,
    Paprika,
    Kirschtomaten
    Sowie:
    Weißweinessig,
    Salz
 

Zubereitung

Giardiniera heisst Gaertnerin und damit ist eigentlich schon alles erklaert. Eine "Giardiniera" macht man aus dem, was der Garten hergibt. Wie man sie mischt, spielt keine Rolle, aber an einige Richtlinien sollte man sich halten: Das einzumachende Gemuese waschen, eventuell schaelen, eventuell in Stuecke schneiden. Mit Ausnahme von Gurken in einer Loesung von halb Weissweinessig und Wasser al dente kochen. Karotten und Sellerieknollen brauchen ca. 10 Minuten, Blumenkohl und Fenchel 5 Minuten. Paprika und Kirschtomaten benoetigen 3 Minuten - danach deren Haut mit einer Nadel einige Male einstechen. Gurken kocht man in unverduenntem Weinessig je nach Groesse 3 bis 5 Minuten. Das Gemuese wird mit dem Schaumloeffel aus dem Essigwasser genommen und lagenweise in mit heissem Essig-Salzwasser (2 El Essig, 2 El Salz auf 1 l kochendes Wasser) ausgespuelte Schraubdeckelglaeser so geschichtet; dass sich die verschiedenen Farben abwechseln. Schliesslich wird frischer, unverduennter Weinessig aufgekocht und ueber das Gemuese gegossen. Die Fluessigkeit sollte das Gemuese vollstaendig bedecken. Sofort verschliessen. Dunkel, kuehl und trocken lagern.
:Stichworte : Eingemacht, Eingemachtes, Gemüse, Marmeladen
:Notizen (*) : Quelle: Was Großmutter noch wusste
: : Gesunde Vorräte für den Winter
: : Folge 177, vom 14. September 1997
: : von Kathrin Rüegg und Werner O. Feißt
:Notizen (**) : Bearbeitet von Lothar Schäfer

Vorheriges Rezept (139) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (141)