Rezeptsammlung Exotisch - Rezept-Nr. 130

Vorheriges Rezept (129) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (131)

Bliny, Tips, Infos, Basisrezepte, Teil II

( 1 Text )

Kategorien

Zutaten


   BUCHWEIZEN-PLINSEN
700 Gramm  Buchweizenmehl
700 ml  ; heisses Wasser
25 Gramm  Hefe
1 Teel. Zucker
3/4 Tasse  Sonnenblumenöl
1 Teel. ; Salz

   BUCHWEIZEN-PLINSEN MIT MILC
2   Eier
25 Gramm  Butter
700 Gramm  Buchweizenmehl
900 ml  Milch
    -- Menge anpassen
25 Gramm  Hefe
1 Teel. Zucker
3/4 Tasse  Sonnenblumenöl
1 Teel. ; Salz
 

Zubereitung

Verschiedene Arten von Bliny
 
Bliny unterscheidet man nach den Mehl- und Graupenarten, aus denen sie hergestellt sind: Roggen, Weizen, Buchweizen, Hirse, Griess. Gebackene Bliny werden in saure Sahne oder Butter getaucht, mit gesalzenem Fisch wie Lachs oder Hering bzw. mit Kaviar gefüllt. Seltener gibt man Füllungen unmittelbar während des Ausbackens zu, indem man beispielsweise hartgekochte, gehackte Eier und gehackte Zwiebeln in die Pfannenmitte legt und mit Teig übergiesst - oder die fast ausgebackenen Bliny mit Butter bestreicht, darauf eine dünne Schicht Quark, der mit rohem Ei vermischt wurde, verteilt und schnell wendet. Dabei den Blin an den Pfannenboden pressen; das nennt man im Glühen braten (prisharit w pylu).
 
Es können auch mehrschichtige Blintschatyje pirogi zubereitet werden, die aus übereinandergestapelten BIiny bestehen. Dazwischen verteilt man unterschiedliche Füllungen. Die Bliny-Stapel werden mit verschiedenen Zutaten wie Eiern, Mehl oder Milch im Ofen überbacken.
 
Basisrezepte
 
Buchweizen-Plinsen (Gretschnewyje bliny)
 
Eine Tasse kaltes Wasser mit der gleichen Menge Mehl vermengen. Das heisse Wasser zugiessen, gut umrühren und abkühlen lassen. Die Hefe beifügen, den Teig gehen lassen (5 bis 6 Stunden).
 
Das restliche Mehl mit dem Zucker und Salz zugeben, vermengen; erneut gehen lassen.
 
In dem Sonnenblumenöl ausbacken.
 
Variante: Das Buchweizen- durch Weizenmehl ersetzen.
 
Buchweizen-Plinsen mit Milch (Gretschnewyje bliny na moloke)
 
Die Eier trennen. Die Butter mit den Eigelben verrühren, abwechselnd das Mehl sowie insgesamt 1/3 der Milch zugeben und rühren. Die Hefe beifügen, gut untermischen und gehen lassen.
 
Die restliche Milch erhitzen, die Eiweiss zu Schnee schlagen. Den Zucker und Salz dem Teig zufügen, die warme Milch hinzugiessen, den Eischnee unterziehen, alles gut vermengen und abermals gehen lassen (5 bis 6 Stunden).
 
In dem Sonnenblumenöl ausbacken.
 
,AT Rene Gagnaux ,D 13.03.2001 ,NI ** ,NO Gepostet von: Rene Gagnaux ,NO EMail: r.gagnaux@tic.ch
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Irina Carl, Russisch
kochen, Edition dia 1993
ISBN 3 86034 112 X
Erfasst von Rene Gagnaux

Vorheriges Rezept (129) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (131)