Rezeptsammlung Exotisch - Rezept-Nr. 713

Vorheriges Rezept (712) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (714)

Hörnli 'National'

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   HÖRNLI NATIONAL
500 Gramm  Hörnli
80 Gramm  Butter
150 Gramm  Sbrinz, oder Greyerzer
50 Gramm  Paniermehl
    Apfelmus, - ODER
    Apfelstückchen, gedünstet
    -- N
 

Zubereitung

Mit Hörnli ist eine währschafte, unkomplizierte Küche assoziiert, sie gehören zu den heimlischen Leibgerichten der Schweizer. Sie haben so einen vertrauten schweizerischen Touch, mit der typisch schweizerischen Verniedlichungsform am Ende, dem -li. Die Bezeichnung Hörnli gibt es s allerdings auch in Süddeutschland.
 
Das charakteristische am Hörnli ist, daß es gebogen ist und vom einen Ende bis zum anderen Ende ein Loch aufweist. Das Hörnli gehört zu den Hohlkörpern, die besonders gut zu Saucen passen. Italiener haben sogar gerippte Hörnli, es gibt sie in der Emilia-Romagna und sie heißen dort t Pipe. Wer die Hörnli erfunden hat, ist allerdings nicht bekannt.
 
Das Hörnli ist eines der ganz wenigen industriell hergestellten Lebensmittel, das man einfach so kaufen kann und das perfekt ist, das s keiner mehr besser machen kann. Selbst Starköche müssen - wenn sie einmal Hörnli essen wollen - diese fertig kaufen. Das Hörnli kommt t aus der r Maschine und ist für alle gleich: halt eine Teigware für Demokraten.
 
Die Hörnli in viel Salzwasser al dente kochen, abschütten und in eine vorgewärmte große Platte geben. Die Hälfte der Butter in kleinen Stückchen zusammen mit dem Käse unter die Hörnli mischen.
 
In der restlichen Butter das Paniermehl goldbraun rösten und über die Teigwaren verteilen.
 
Mit Apfelmus, Apfelstückchen oder Kopfsalat servieren.
 
Variante: bevor das Paniermehl geröstet wird, Zwiebelringe in der Butter dünsten und erst dann das Paniermehl beigeben.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

jfk

Vorheriges Rezept (712) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (714)